Plan A – Kanzlei für Strafrecht: Die Menschen in der Kanzlei

Prof. Dr. Christoph Buchert, Of Counsel 

Seit Januar 2021 verstärkt Hochschullehrer Prof. Dr. Christoph Buchert (37) das Team von Plan A – Kanzlei für Strafrecht. Die Kanzlei freut sich über einen äußerst umtriebigen und mindestens genauso renommierten Zugang mit herausragender fachlicher Expertise im Strafrecht und Strafprozessrecht.  

Prof. Dr. Christoph Buchert lehrt seit August 2020 an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen in Köln die Fächer Strafrecht, Strafprozessrecht und Eingriffsrecht. Daneben ist er unter anderem bei Plan A – Kanzlei für Strafrecht als Strafverteidiger und externer Berater tätig. Für die Mandantinnen und Mandanten von Plan A ergeben sich daraus großartige Synergien. Prof. Dr. Christoph Buchert verkörpert den Anspruch der Kanzlei, höchstes fachliches Niveau und profunde Praxiserfahrungen zu vereinen. Dass er dafür genau der Richtige ist, zeigt bereits sein beeindruckender Lebenslauf. 

Staatsanwaltschaft. Gericht. Hochschule. Der Hattrick der strafrechtlichen Expertise.  

Nach mehreren Jahren als Mitarbeiter an einem Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht der Uni Mainz schloss sich Prof. Dr. Christoph Buchert zunächst 2016 der Staatsanwaltschaft Stuttgart an. Dort war er in der Schwerpunktabteilung für Wirtschaftsstrafsachen tätig. Bekanntheit erlangte Prof. Dr. Buchert als Staatsanwalt insbesondere im sog. „Schlecker-Prozess“. 

Im Rahmen der in Baden-Württemberg üblichen Laufbahnentwicklung wechselte Prof. Dr. Christoph Buchert 2018 als Richter an das Landgericht Stuttgart, wo er unter anderem in der Wirtschaftsstrafkammer zum Einsatz kam. Zuschauerinnen und Zuschauern der ARD-Tagesschau ist er aus dieser Zeit durch seine inhaltsstarken Statements als Pressesprecher des Landgerichts Stuttgart bekannt.  

Seit August 2020 bildet Prof. Dr. Christoph Buchert an der Hochschule für Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen die künftigen Ermittler aus. Diese profitieren insbesondere von einem breiten Erfahrungsschatz und einem kritischen Geist. Auf beides freut sich auch die Kanzlei Plan A.   

Prof. Dr. Christoph Buchert. Ausgezeichnet in der Theorie. Pragmatisch in der Praxis. 

Für Prof. Dr. Christoph Buchert war (und ist) es wichtig, neben seiner Leidenschaft für Forschung und Lehre einen engen Bezug dazu zu bewahren, wie abstrakte rechtliche Gedanken konkret mit Leben zu füllen sind. Prof. Dr. Christoph Buchert ist mit dieser (nur vermeintlich trockenen) Materie nicht nur bestens vertraut: Er versteht es auch, sie für Studenten, Mandanten und Behörden in die Erfordernisse der Praxis zu übersetzen.  

Durch seine Erfahrungen als Richter und Staatsanwalt kennt Prof. Dr. Buchert Vorgehen und Erwartungshaltung der Strafverfolgungsbehörden. Gerade im anspruchsvollen Rechtsbereich des Wirtschaftsstrafrechts ist das für die von Plan A – Kanzlei für Strafrecht beratenen Unternehmen und Unternehmer von teils (über)lebenswichtigem Nutzen. 

Bott und Buchert: Bewährte Beratung. Eingespielte Expertise.

Die Forschung von Prof. Dr. Christoph Buchert betrifft u.a. den Bereich der Hinweisgebersysteme. Plan A – Kanzlei für Strafrecht begleitet und unterstützt mehrere Unternehmen als Ombudsstelle. Gerade bei komplexen Rechtsfragen bringen Prof. Dr. Christoph Bucherts Erkenntnisse aus Forschung und Lehre hier häufig wertvolle Impulse.  

Im Fall der Fälle unterstützt Prof. Dr.  Buchert mit seiner fachlichen Expertise und seinen Erfahrungen als staatsanwaltschaftlicher Ermittler zudem die Plan A-Anwälte bei internen Ermittlungen oder der Bewertung von Ergebnissen interner Aufklärungsmaßnahmen. 

Kanzleigründer Rechtsanwalt Dr. Ingo Bott und Prof. Dr. Christoph Buchert sind dabei ein eingespieltes Team. Beide kennen und schätzen sich aus verschiedenen Vorträgen, unter anderem am 06.09.2019 gemeinsam im Rahmen eines freundschaftlichen Streitgesprächs über die strafrechtlichen Perspektiven des NetzDG bei einer Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Geistiges Eigentum und Medien in Berlin und am 28.08.2020 über die Auswirkungen des nahenden Unternehmensstrafrechts für Unternehmen und Unternehmens(um)strukturierer. 

Das gemeinsame sportstrafrechtliche Interesse kommt aktuell durch Stellungnahmen zu der Datenschutzaffäre des VfB Stuttgart zum Ausdruck. Hierzu haben sowohl Rechtsanwalt Dr. Ingo Bott im kicker am 22.01.2021 und am 03.02.2021 als auch Prof. Dr. Christoph Buchert am 03.02.2021 im SWR eine (kritische) rechtliche Einschätzung abgegeben. 

In diesem Sinne: Willkommen, Christoph. Wir hatten schon tolle Erfolge zusammen. Und legen jetzt so richtig los!  

Autoren: 

  • Rechtsanwalt Dr. Ingo Bott
  • Wiss. Mit. Nedret Madak

Dr. Ingo Bott
Rechtsanwalt / Partner

Plan A – Kanzlei für Strafrecht