Komplexe Umfangverfahren wie der
sog. Loveparade-Prozess

Strafrechtliche Ermittlungsverfahren und Hauptverhandlungen sind oft umfangreich und kompliziert. Allein die Akten dieser Strafverfahren umfassen häufig viele zehntausend, manchmal, man denke an das sog. Loveparade-Verfahren, sogar hunderttausende Seiten. Dr. Ingo Bott verteidigt einen der Angeklagten in diesem Prozess.

Plan A hat weitreichende Erfahrungen in komplizierten Umfangverfahren. Viele unserer Fälle bestehen aus einer enormen Anzahl von Ordern der Hauptakte, Beweismittelordnern, Sonderordnern, Spurenakten, Personenakten, Lichtbildmappen etc. Uns schreckt das nicht. Im Gegenteil: Wir erarbeiten uns den Inhalt der gesamten Akten und finden gemeinsam mit Ihnen eine pragmatische und passgenaue Strategie.

Auch dann, wenn sich die Akten bis zur Decke türmen und mehrere Räume füllen, verlieren wir nicht den Überblick. Wir sind immer auf dem neuesten Stand und sorgen dafür, dass das auch bei Ihnen der Fall ist. Wir lassen Sie nicht mit der Übermacht allein. Wenn es kompliziert wird, sind wir da.

 

Referenzmandate

  • Ingo Bott: Verteidigung eines Angeklagten im sog. Loveparade-Prozess
  • Ingo Bott: Zeugenbeistandschaft im der sog. Dieselgate-Skandal
  • Ingo Bott: Vertretung und Verteidigung eines international ausgerichteten Unternehmens gegen kartellrechtliche Vorwürfen

 

Veröffentlichungen

  • Ingo Bott (zum Loveparade-Verfahren): „Grundlage und Umfang der Aufgabenübernahme des Bürgermeisters aus bestimmten Gründen am Beispiel von § 62 I 4 GO NRW“, NJOZ 2018, S. 1241 ff

 

Veröffentlichungen