Conformité pénale et enquêtes internes

Le mot-clé “conformité” est très présent aujourd’hui. Et à juste titre : l’idée est que les entreprises doivent éviter à tout prix de porter atteinte aux règles de leurs propres rangs. Dans le cas contraire, l’entreprise risque d’être accusée de responsabilité organisationnelle. Cela peut conduire à l’imposition d’une amende (très) sévère à l’entreprise elle-même.

Plan A analyse avec vous les risques d’infractions aux normes dans votre entreprise. Cela inclut l’organisation de l’entreprise, ainsi que les mesures de sécurité au travail, les questions de protection de l’environnement, les questions de droit du travail, la défense contre les cartels, la prévention de la corruption et les processus de communication. S’il y a un soupçon que quelque chose ne va pas dans l’entreprise, nous enquêtons pour vous et avec vous dans le cadre des enquêtes internes.

En collaboration avec vous, nous élaborerons des concepts écrits sous forme de codes de conduite pour la structure globale et cohérente de l’entreprise, du conseil d’administration, du conseil de surveillance ou de la direction aux niveaux opérationnels. Nous mettons en œuvre ces concepts au moyen de mesures appropriées telles que des formations, des tests et des programmes de formation des formateurs. Avec nous, vous êtes bien préparés.

 

Références

  • Ingo Bott: Trabajos de cumplimiento (compliance) en la elaboración de código anticorrupción para la administración de una gran ciudad alemana.
  • Ingo Bott: Trabajos de cumplimiento (compliance) con respecto a la protección en el ámbito derecho penal laboral para un grupo de empresas DAX.
  • Ingo Bott: Trabajos de cumplimiento (compliance) en forma de código anticorrupción para varias empresas medianas.
  •  

 

Publications

  • Ingo Bott: Das Wettbewerbsregister in der Praxis: Welchen Einfluss haben Konzernstrukturen auf drohende Eintragungen?, StraFo 12/2017, S. 490 ff
  • Ingo Bott: Grenzen im Kampf um kluge Köpfe – Strafrechtliche Risiken bei der Abwerbung von Mitarbeitern, CCZ 2017, pp. 125-130
  • Ingo Bott: Durchsuchung von Anwaltskanzleien – wenig Schutz aus Straßburg – zugleich Anmerkung zum Urteil des EGMR v. 3.09.2015, Sérvulo & Associades et. Al v. Portugal (27013/10), BetriebsBerater 2015, S. 3084-3087
  • Ingo Bott: Für den Ernstfall üben – Eine Einführung zu Mock Dawn Raids, Deutscher AnwaltSpiegel 17/2015, S. 14
  • Ingo Bott: Durchsuchung von Anwaltskanzleien – wenig Schutz aus Straßburg – zugleich Anmerkung zum Urteil des EGMR v. 3.09.2015, Sérvulo & Associades et. Al v. Portugal (27013/10), BetriebsBerater 2015, S. 3084-3087
  • Ingo Bott: Ausschluss einer Korruptionsstrafbarkeit durch institutionalisierte Vorabbewilligungen?, NStZ 2015, S. 121-127
  • Ingo Bott: Korruptionsprävention konkret: Was tun Unternehmen, um transnational Korruption zu verhindern?, Beitrag zur Dokumentation einer Fachtagung des CorA-Netzwerks für Unternehmensverantwortung am 5.11.2013 in Berlin „Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten für Unternehmen: Inhaltliche Ausgestaltung und effektive Umsetzung aus zivilgesellschaftlicher Sicht”, S. 10-13
  • Ingo Bott: Stolpersteine bei der Verantwortungsfreizeichnung durch Rechtsrat – Strafrechtliche Risiken für die Verantwortlichen eines Unternehmens bei falscher Compliance-Auskunft, ZRFC 2012, S. 180-185
  • Ingo Bott: La Globalización y sus consecuencias en Materia Ambiental, Congreso Internacional de Las Nuevas Tendencias Delictivas en el siglo XXI, Porlamar, Isla Margarita, Venezuela, 02.06.2007

 

Conférences

  • Ingo Bott: Die Bemühungen des Gesetzgebers zur Reform des (internationalen) Korruptionsstrafrechts, Vortrag beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg; Arbeitsgruppe Korruptionsbekämpfung, Stuttgart, 16.11.2016; Schwerpunkt: Korruption im Gesundheitswesen
  • Ingo Bott: Podiumsdiskussion zum Referentenentwurf zur Reform der StPO, Diskussion bei der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen, Karlsruhe, 05.11.2016
  • Ingo Bott: Herausforderungen und Risiken im Zusammenhang mit dem Phänomen der Produktpiraterie, Arbeitskreis Ersatzteilwesen der Technischen Universität Darmstadt; invitación del Prof. Dr. Dr. h.c. Pfohl und John Deere; Arbeitskreissitzung bei John Deere mit Vertretern aus der freien Wirtschaft, Bruchsal, 20.10.2015
  • Ingo Bott: De la práctica para la práctica: La responsabilidad penal de los administradores de hecho, Jahreskongress der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung, Düsseldorf, 19.06.2014
  • Ingo Bott: Korruptionsprävention konkret: Was tun Unternehmen, um transnational Korruption zu verhindern?, Veranstaltung “Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten für Unternehmen: Inhaltliche Ausgestaltung und effektive Umsetzung aus zivilgesellschaftlicher Sicht” von CorA (Netzwerk für Unternehmensverantwortung) und Brot für die Welt, Berlin, 05.11.2013