Criminal Compliance und Internal Investigations

Das Schlagwort „Compliance“ ist in aller Munde. Das allerdings zu Recht: Dahinter verbirgt sich der Gedanke, dass Unternehmen Normverstöße aus den eigenen Reihen unbedingt verhindern müssen. Andernfalls droht der Vorwurf eines Organisationsverschuldens. Daran kann eine (sehr) empfindliche Geldbuße gegen das Unternehmen selbst anknüpfen.

Plan A analysiert mit Ihnen, wo in Ihrem Unternehmen Risiken für Normverstöße liegen. Das umfasst die Organisation des Unternehmens ebenso wie Arbeitschutzmaßnahmen, Umweltschutzfragen, Schutz vor der Beschäftigung von Scheinselbständigen, Kartellabwehr, Korruptionsprävention Zuständigkeiten und Kommunikationsabläufe. Kommt der Verdacht auf, dass im Unternehmen etwas schief läuft, untersuchen wir das für Sie und mit Ihnen im Rahmen von Internal Investigations.

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir schriftlich in Kodizes festgehaltene Konzepte dafür, wie sich das Unternehmen von Vorstand, Aufsichtsrat oder Geschäftsführung bis hin zu den operativen Ebenen insgesamt geschlossen aufstellt. Diese Konzepte implementieren wir durch bewährte Maßnahmen wie Schulungen, Praxistests und train the trainer-Programme. Mit uns sind Sie gut aufgestellt.

 

Referenzmandate

  • Ingo Bott: Compliance-Konzept in Form eines Anti-Korruptions-Kodex für die Verwaltung einer deutschen Großstadt
  • Ingo Bott: Compliance-Konzept hinsichtlich arbeitsstrafrechtlicher Absicherung für einen DAX-Konzern
  • Ingo Bott: Compliance-Konzept in Form eines Anti-Korruptions-Kodex für mehrere mittelständische Unternehmen

 

Veröffentlichungen

  • Ingo Bott: Das Wettbewerbsregister in der Praxis: Welchen Einfluss haben Konzernstrukturen auf drohende Eintragungen?, StraFo 12/2017, S. 490 ff
  • Ingo Bott: Grenzen im Kampf um kluge Köpfe – Strafrechtliche Risiken bei der Abwerbung von Mitarbeitern, CCZ 2017, S. 125-130
  • Ingo Bott: Durchsuchung von Anwaltskanzleien – wenig Schutz aus Straßburg – zugleich Anmerkung zum Urteil des EGMR v. 3.09.2015, Sérvulo & Associades et. Al v. Portugal (27013/10), BetriebsBerater 2015, S. 3084-3087
  • Ingo Bott: Für den Ernstfall üben – Eine Einführung zu Mock Dawn Raids, Deutscher AnwaltSpiegel 17/2015, S. 14
  • Ingo Bott: Durchsuchung von Anwaltskanzleien – wenig Schutz aus Straßburg – zugleich Anmerkung zum Urteil des EGMR v. 3.09.2015, Sérvulo & Associades et. Al v. Portugal (27013/10), BetriebsBerater 2015, S. 3084-3087
  • Ingo Bott: Ausschluss einer Korruptionsstrafbarkeit durch institutionalisierte Vorabbewilligungen?, NStZ 2015, S. 121-127
  • Ingo Bott: Korruptionsprävention konkret: Was tun Unternehmen, um transnational Korruption zu verhindern?, Beitrag zur Dokumentation einer Fachtagung des CorA-Netzwerks für Unternehmensverantwortung am 5.11.2013 in Berlin „Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten für Unternehmen: Inhaltliche Ausgestaltung und effektive Umsetzung aus zivilgesellschaftlicher Sicht”, S. 10-13
  • Ingo Bott: Stolpersteine bei der Verantwortungsfreizeichnung durch Rechtsrat – Strafrechtliche Risiken für die Verantwortlichen eines Unternehmens bei falscher Compliance-Auskunft, ZRFC 2012, S. 180-185
  • Ingo Bott: La Globalización y sus consecuencias en Materia Ambiental, Congreso Internacional de Las Nuevas Tendencias Delictivas en el siglo XXI, Porlamar, Isla Margarita, Venezuela, 02.06.2007

 

Vorträge

  • Ingo Bott: Die Bemühungen des Gesetzgebers zur Reform des (internationalen) Korruptionsstrafrechts, Vortrag beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg; Arbeitsgruppe Korruptionsbekämpfung, Stuttgart, 16.11.2016; Schwerpunkt: Korruption im Gesundheitswesen
  • Ingo Bott: Podiumsdiskussion zum Referentenentwurf zur Reform der StPO, Diskussion bei der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen, Karlsruhe, 05.11.2016
  • Ingo Bott: Herausforderungen und Risiken im Zusammenhang mit dem Phänomen der Produktpiraterie, Arbeitskreis Ersatzteilwesen der Technischen Universität Darmstadt; Einladung von Prof. Dr. Dr. h.c. Pfohl und John Deere; Arbeitskreissitzung bei John Deere mit Vertretern aus der freien Wirtschaft, Bruchsal, 20.10.2015
  • Ingo Bott: De la práctica para la práctica: La responsabilidad penal de los administradores de hecho, Jahreskongress der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung, Düsseldorf, 19.06.2014
  • Ingo Bott: Korruptionsprävention konkret: Was tun Unternehmen, um transnational Korruption zu verhindern?, Veranstaltung “Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten für Unternehmen: Inhaltliche Ausgestaltung und effektive Umsetzung aus zivilgesellschaftlicher Sicht” von CorA (Netzwerk für Unternehmensverantwortung) und Brot für die Welt, Berlin, 05.11.2013