Unternehmensvertretung im sog. Unternehmensstrafrecht

Ermittlungsverfahren richten sich in Wirtschaftsstrafsachen regelmäßig nicht nur gegen Privatpersonen, sondern meist auch direkt gegen Unternehmen. Das Schlagwort „Unternehmensstrafrecht“ bestimmt die Diskussion.

Die Politik fordert regelmäßig noch härtere, noch schnellere Sanktionen gegen Unternehmen. Parallel wird, auch durch die zunehmende Europäisierung und Internationalisierung des Rechts, der Regelungsdschungel rund um Unternehmen immer dichter. Es folgt eine rechtliche Abwärtsspirale: Die Fallstricke nehmen zu, die Konsequenzen eines Normverstoßes werden immer drastischer.

Plan A vertritt und verteidigt Ihr Unternehmen gegen staatliche Ermittlungen, gleich ob DAX-Konzern, Mittelstand, Sportverein, Sportverband, Reederei, Kanzlei, Arztpraxis, Klinik oder Apotheke. Um Risiken vorzubeugen erarbeiten und implementieren wir mit Ihnen zusätzlich vorab sinnvolle und passgenaue Compliance-Konzepte. Wir denken heute schon an die Verteidigung von morgen.

 

Referenzmandate

  • Ingo Bott: Vertretung eines DAX-Konzerns als Verteidiger in einem Bußgeldverfahren wegen des Vorwurfs der illegalen Arbeitnehmerüberlassung und der Beschäftigung von Scheinselbständigen
  • Ingo Bott: Vertretung eines international ausgerichteten Unternehmens aus dem Bereich Private Equity in einem wettbewerbsstrafrechtlichen Bußgeldverfahren
  • Ingo Bott: Vertretung und Verteidigung eines international ausgerichteten Unternehmens gegen kartellrechtliche Vorwürfe
  • Maximilian Kohlhof: Der Zweck einer Verbandsstrafe. Eine straftheoretische Untersuchung (Dissertation, Duncker & Humblot, 2018)

 

Veröffentlichungen

 

Vorträge

  • Ingo Bott: Challenges for fiscal sanctions law in EU member states, Vertretung des Europarats, Bukarest, Rumänien, 24.04.2017
  • Ingo Bott: Voluntary self-disclosure of tax evasion, Vertretung des Europarats, Bukarest, Rumänien, 17.02.2017
  • Ingo Bott: Insolvency law in criminal law, Vertretung des Europarats, Bukarest, Rumänien, 09.12.2016
  • Ingo Bott: Sanctions against enterprises, Vertretung des Europarats, Bukarest, Rumänien, 22.10.2015
  • Ingo Bott: Die Bemühungen des Gesetzgebers zur Reform des (internationalen) Korruptionsstrafrechts, Vortrag beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg; Arbeitsgruppe Korruptionsbekämpfung, Stuttgart, 16.11.2016; Schwerpunkt: Korruption im Gesundheitswesen
  • Ingo Bott: Podiumsdiskussion zum Referentenentwurf zur Reform der StPO, Diskussion bei der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen, Karlsruhe, 05.11.2016
  • Ingo Bott: Herausforderungen und Risiken im Zusammenhang mit dem Phänomen der Produktpiraterie, Arbeitskreis Ersatzteilwesen der Technischen Universität Darmstadt; Einladung von Prof. Dr. Dr. h.c. Pfohl und John Deere; Arbeitskreissitzung bei John Deere mit Vertretern aus der freien Wirtschaft, Bruchsal, 20.10.2015
  • Ingo Bott: Verteidigung bei Wettbewerbs- und Urheberstraftaten, Dritte Gemeinschaftsveranstaltung des Deutsche Strafverteidiger e.V. und der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V.: Spezifische Konstellationen im Wirtschaftsstrafrecht – Kartelle, Patente und Korruption, Frankfurt am Main, 27.03.2015
  • Ingo Bott: De la práctica para la práctica: La responsabilidad penal de los administradores de hecho, Jahreskongress der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung, Düsseldorf, 19.06.2014
  • Ingo Bott: Korruptionsprävention konkret: Was tun Unternehmen, um transnational Korruption zu verhindern?, Veranstaltung “Menschenrechtliche Sorgfaltspflichten für Unternehmen: Inhaltliche Ausgestaltung und effektive Umsetzung aus zivilgesellschaftlicher Sicht” von CorA (Netzwerk für Unternehmensverantwortung) und Brot für die Welt, Berlin, 05.11.2013
  • Ingo Bott: La Globalización y sus consecuencias en Materia Ambiental, Congreso Internacional de Las Nuevas Tendencias Delictivas en el siglo XXI, Porlamar, Isla Margarita, Venezuela, 02.06.2007