Stellungnahme von Dr. Ingo Bott zur Kanzlei-Auswahl des VfB Stuttgart im Rahmen der aktuellen Datenschutzaffäre

Rechtsanwaltskanzlei Plan A - Kanzlei für Strafrecht - Plan A im Sportstrafrecht - Sportvereine im strafrechtlichen Fadenkreuz -

Rechtsanwalt Dr. Ingo Bott von Plan A – Kanzlei für Strafrecht nimmt bei kicker online Stellung zu der Kanzlei-Auswahl des VfB Stuttgart im Rahmen der aktuellen Datenschutzaffäre und stellt ein “Geschmäckle” fest:

„Sicher ist es sinnvoll, ein umstrittenes anwaltliches Arbeitsergebnis gegenprüfen zu lassen. Die dafür offenbar ins Auge gefasste Kanzlei, Gleiss Lutz, ist sehr erfahren und auch zu Recht sehr anerkannt. Es muss den Beteiligten aber gerade in der bestehenden Gemengelage klar sein, dass es ein Geschmäckle hat, wenn genau die Anwälte beauftragt werden, die ansonsten wichtige Daimler-Mandate bearbeiten. Die mögliche Verschleifung von Interessen sorgt schon für Irritation, bevor es überhaupt zur Aufarbeitung kommt.“
Insbesondere stellt Dr. Ingo Bott die Frage: „Warum soll eine Kanzlei beauftragt werden, noch bevor der Esecon-Bericht vorliegt?

Der Link zur Stellungnahme: VfB Stuttgart: Streit über rechtliche Bewertung des Esecon-Berichts – kicker

#wennmalwasist #irgendwasistimmer #wirtschaftsstrafrecht #strafrecht #compliance #sportstrafrecht #sport #vfb #datenschutz #fußball